Eine sichere und kostengünstige Energieversorgung
ist ein Friedensprojekt, humanistisch geboten
und eine ökologische Notwendigkeit. 

 

 

14.11.2015 - Demo aus der Luft musste leider wegen Sturm nach Teilstrecke abgebrochen werden

Die vom Bündnis Energiewende als spektakuläre Demo aus der Luft "Die Energiewende ist eine Luftnummer" angekündigten Überflüge mehrerer Städte und Windindustrieanlagen durch ein Sportflugzeug mit angehängtem Spruchband mussten vorzeitig abgebrochen werden. Heftige Sturmböen machten den von Bonn nach Ludwigshafen und Mainz geplanten Flug zu einem unkalkulierbaren Risiko, so dass sich der Pilot nach Überqueren des Soonwaldrückens sicherheitshalber für eine sofortige Rückkehr zum Flugplatz entschied. 

Die Organisatoren wollten mit der “Luftnummer” auf die große öffentliche Veranstaltung der Gegenwind-Bündnisse aus Rheinland-Pfalz/Saarland, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern hinweisen, die am kommenden Samstag, dem 21. November 2015, in Neustadt an der Weinstraße stattfinden wird.

Dass nun nach einer ganzen Woche vorherrschender Windstille ausgerechnet Sturm den Demonstrationsflug verhinderte, gilt ihnen als deutlicher Beweis für die flatterhafte Unberechenbarkeit dieser Energiequelle (siehe Grafik unten). In Neustadt werden fachkundige und prominente Redner sowie eine Ausstellung detailliert auf die Gesamtproblematik der nur in Deutschland mit absurder Konsequenz angepackten Energiewende eingehen. “Das ganze Ausland hält uns in Sachen Energiewende ohnehin für bekloppt”, sprach kein Geringerer als Siegmar Gabriel (im April 2014).

 Foto: Jörg Rehmann

 

Der Wind, der Wind, das unberechenbare Kind...

Noch Tage vor dem geplante Flug herrschte Flaute, am Samstag musste wegen Sturm die Flugaktion abgebrochen werden. Der Pilot hatte große Schwierigkeiten überhaupt wieder gut zu landen. Und mit dieser unberechenbaren Energiequelle will man die Energiewende schaffen.

Am Sonntag, 15.11. havarierte ein Windrad im Hunsrück (Ober-Kostenz)

 

Informationen zur Demo aus der Luft am 14.11.2015

Eine Botschaft am Himmel EEGEnergiewende Erkennbar Gescheitert“ von Bonn über weite Teile in Rheinland-Pfalz, Odenwald, Landtag in Mainz und Wiesbaden - unterstreicht, was Wissenschaftler, Sachverständigenräte und viele Sachkenner seit langem kritisieren: Die aktuelle Energiepolitik ist weder weise noch wirtschaftlich.

„EEG = Energiewende Erkennbar Gescheitert“ so bewertet auch das Bündnis Energiewende für Mensch & Natur die derzeitig sozial, ökologisch und ökonomisch fehlgeleitete unvernünftige Energiepoltik:

  • Das wichtigste Umweltziel – den CO2 Ausstoß zu reduzieren – Ziel nicht erreicht!
  • Nicht mehr als eine Kugel Eis sollte die Energiewende im Monat für eine Familie kosten – Ziel nicht erreicht! Mittlerweile werden seit dem Atomausstieg 2011 die zusätzlichen Kosten für einen Durchschnittshaushalt Ende 2016 auf 540 € geschätzt (Die Welt, 4.11.2015). Tendenz steigend (Atomausstieg, Trassenbau, Schattenkraftwerke, fehlende Speicher etc.).
  • Die Bürger sollten bei der Energiewende beteiligt werden  – Ziel nicht erreicht!  Bürgerbeteiligung meist zu spät und somit rechtlich unwirksam, Privilegierung von Einzelnen, Politik und Verwaltung handeln häufig nicht im Interesse von Bürgern sondern von Lobbyisten, das Gemeinschaftsgut Natur und Lebenswelt wird aufs Spiel gesetzt.

Wer kann da nicht in die Luft gehen? Wir tun´s!

Unsere erste Demonstration aus der Luft findet von 9:00 Uhr bis etwa 14:00 Uhr u.a. an folgenden Orten statt:

Start Bonn (9 Uhr), Unkel, Niederwallmenach, Bad-Hönningen, Ellern – Windpark Hochsteinchen (Hunsrück), Schöneberg (Soonwald), Fürfeld, Zellertal, Gonbach, Kaiserslautern, Neustadt, Ludwigshafen, Mannheim, Odenwald, Bergstraße, Landtag Mainz, Landtag Wiesbaden

Hinweis: Die Aktion „Demo aus der Luft“ ist aktiv betriebener Klimaschutz, da wir im Vergleich zu vielen Demonstrationen an den oben aufgeführten Orten enorm an CO2 einsparen.

Impressionen

  • Hunsrück
    Hunsrück
  • Hunsrück vorher
    Hunsrück vorher
  • WIA und Landschaft
    WIA und Landschaft

Besucher

Heute4
Insgesamt91360

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Bündnis Energiewende für Mensch & Natur

Kontakt | Impressum | Postanschrift: Thiergartenstraße 36a, 55496 Argenthal